2011-04-10 Ansmarten im Norden

Spät, aber längst noch nicht zu spät, fand die Saisoneröffnung im Norden mit dem traditionellen Ansmarten der Nordclubs aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Hamburg sowie des smart-club Deutschland e.V. am 10.04.2011 statt. Wie immer unter der federführenden Leitung und Organisation des smart-club-hamburg.

Treffpunkt war in diesem Jahr "Studio Hamburg". Von dort aus ging es über wunderschöne Nebenstrecken nach Travemünde, wo wir noch eine kleine Seefahrt mit der Fähre einlegten. Ziel war, wie schon in den Vorjahren, das "Dielencafé" in Kittlitz zum Kaffeetrinken bei den bekannten bombastischen XXL-Tortenstücken.

Unser Dank gilt Ingo und Jens für die Orga. Es war wieder richtig klasse - bei schönstem Kaiserwetter.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-05-07 smart & schrauben

Am Samstag, den 07.05.2011 hatten die smarten Jungs Marcus und Thommy von MT-Cars sowie Bernd von SmartPartsGermany wieder zum Schrauberevent in ihre Werkstatt in Berlin eingeladen.

Der Tag begann sehr ruhig mit einem ordentlichen Frühstück morgens ab 8 Uhr. Und dann ging es auch gleich ans Schrauben. Von kleineren Verschönerungsmaßnahmen über eine große Inspektion bis zum Einbau eines Gewindefahrwerks war alles dabei. Das alles unter der fach- und sachkundigen Anleitung und tatkräftigen Hilfe unserer Gastgeber und, soweit Ersatzteile oder Verbrauchsmaterial benötigt wurde, für kleines Geld und zu besonderen Konditionen.

Zwischen all den Schraubereien gab es natürlich auch immer noch ausreichend Zeit und Gelegenheit für Fachsimpelei und viele nette Gespräche, die zum Abend, nachdem bei traumhaftem Wetter die Grills angeworfen worden waren, in geselliger Runde noch bis 1 Uhr in der Frühe fortgesetzt wurden.

Unseren Gastgebern herzlichen Dank für den tollen Tag!



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-05-08 5. "Hallo Berliner"-Spargeltour

Es ist Anfang Mai - und damit Spargelzeit. Die "Hallo Berliner"-Spargeltour hat schon Tradition. Dieses Jahr fand sie bereits zum 5. Mal statt. Und weil es sich so gut mit dem Schrauberevent am 07.05. fügte, wurde die 5. "Hallo Berliner"-Spargeltour gleich am Sonntag, den 08.05.2011 an das Schrauberevent angehängt.

Ab 09.30 Uhr am Sonntag füllte sich der Platz der Luftbrücke vor dem Flughafen Tempelhof in Berlin nach und nach mit smarts. Pünktlich um 10.15 Uhr brachen wir bei schönstem Wetter im Konvoi quer durch Berlin auf, um über Potzdam nach Beelitz-Schäpe zu fahren, wo mittags ein leckeres Spargelessen beim "Jakobs Spargelhof" angemeldet war.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-05-28 smart & baltic

Husum ist tot - es lebe Kalifornien!

Nach 10 Jahren Krabbentreffen in Husum - ok, wir waren selbst nur bei den letzten Treffen in Husum dabei - war es Zeit, eine neue Location für das norddeutsche smart-Treffen zu finden. Der smart-club Schleswig-Holstein e.V. als Veranstalter des größten norddeutschen Treffens (und des womöglich größten bundesdeutschen Treffens) hat sich für einen Umzug von der Nordsee an die Ostsee nach Kalifornien entschieden. Und das war auch gut so!

Nach den offiziellen und inoffizielen Zählungen waren 171 smarts und rd. 300 Teilnehmer am Wochenende vom 27. bis 29. Mai 2011 in Kalifornien.

Mit hervorragender Unterstützung der Gemeinde Schönberg, smart Ostsee mit dem smart Center Kiel und vielen Helfern und Sponsoren, darunter der smart-club Deutschland e.V., ist dem smart-Club Schleswig-Holstein e.V. ein perfekt organisiertes Wochenende mit einer schönen Ausfahrt durch die Probstei, einer tollen Rallye und einem stimmungs- und manchmal auch "gehaltvollen" ;-) Abend gelungen, das auch durch das schaurige Wetter am Samstagnachmittag und -abend nicht getrübt werden konnte.

Herzlichen Dank an alle, die an der Vorbereitung und Organisation beteiligt waren - und auch herzlichen Dank an die Teilnehmer, ohne die es nur halb so schön gewesen wäre.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-06-19 Spontanausfahrt nach Müden/Örtze

Trotz sehr bescheidener Wettervorhersage, die sich dann leider auch erfüllte, fuhren wir am Sonntag, den 19.06.2011, eher spontan in einer kleinen Gruppe nach Müden/Örzte. Wie schon zum Ende der vergangenen Saison trafen wir uns auf dem real-Parkplatz in Altwarmbüchen, um von dort aus eine schöne Tour durch die Lüneburger Heide zu unternehmen. Am Zielort in Müden, in der "Olde-Muellern-Schuen", trafen wir uns mit einigen Mitgliedern des smart-club-hamburg, zum gemeinsamen Kaffeetrinken bei lecker Torte. :-)

Von Müden aus fuhren wir anschließend gemeinsam zum Nato-Truppenübungsplatz Munster. Dort besichtigten wir die prähistorische Grabanlage "Siebensteinhäuser". Der Zufahrt zu dieser Sehenswürdigkeit ist an den Wochenenden problemlos möglich, obwohl sie mitten im militärischen Sicherheitsbereich liegt.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-06-24 JHV smart-club Deutschland e.V.

Ostharz... Wernigerode... woran denkt man da? Hasseröder Bier? Nein! Am 25.06.2011 fand in Wernigerode die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des smart-club Deutschland e.V. statt!

Wir hatten uns dazu in der Jugendherberge Wernigerode einquartiert. Ein riesiger Plattenbau, aber toll saniert und für eine Jugendherberge mit bemerkenswertem Komfort. Die Mitgliederversammlung verlief, den Erwartungen entsprechend, in sehr geordneten, ruhigen und sachlichen Verhältnissen. Es war schön zu sehen, daß die Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren wieder angestiegen ist. Ganz besonders freuten wir uns über die Teilnahme unseres "ösismart" aus Wien, der eine wirklich weite Anreise auf sich genommen hatte. Leider entsprach die Verpflegung in der Jugendherberge Wernigerode nicht dem, was wir gewohnt waren und erwartet hatte. Schade... aber trotzdem eine gelungene Veranstaltung.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-07-16 smart und Emsland 12

Endlich war es wieder soweit: am 16.07.2011 fuhren wir nach Lingen zu smart & Emsland 12.

Neben dem obligatorischen Grillen in der Jugendherberge am Abend gab es für den Nachmittag natürlich auch wieder ein tolles Programm, das schon im Vorfeld viel Spaß versprach. Gleich am Mittag, nachdem wir uns zunächst an der Jugendgerberge in Lingen getroffen hatten, brachen wir auf nach Emsbüren zum Swingolf. Swingolf ist, so kann man es nachlesen, eine neue Trendsportart, die mit dem "normalen" Golf nur bedingt vergleichbar ist. Der Ball ist größer und weicher. Gespielt wird mit nur einem Schläger. Und der Platz besteht in der Regel aus einer mehr oder weniger gepflegten und gemähten Wiese, deren Zustand sich mit dem eines Golfplatzes natürlich nicht messen kann. Aber auch beim Swingolf wird über 18 Löcher gespielt. Wenigstens eine wirkliche Paralle!

Leider mußten wir die Erfahrung machen, daß der Bewegungsablauf beim Golf doch ganz erheblich ins Kreuz geht. So nahmen wir dann zwar am Grillen am Abend noch teil, verabschiedeten uns aber doch eher früh und zogen es vor, entgegen den ursrünglichen Planungen doch am Abend noch wieder nach Hause zu fahren. Sagen wir mal so... eine Sitzheizung ist bei einem derart akut schmerzenden Rücken eine wirklich tolle Erfindung!



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-07-22 Tuningday bei rs-parts

Auf eine entsprechende Initiative eines Mitgliedes des smart-club Deutschland e.V. hin hat die Fa. rs-parts in Witten am 23.07.2011 zu einem Tuningtag eingeladen. Bei von Robert und Judith gesponsorter Bratwurst vom Grill, Kaffee und anderen Getränken hatte jeder Besucher die Möglichkeit, die Leistung seines smarts noch ein wenig zu optimieren aus aus dem reichhaltigen Sortiment der Fa. rs-parts ein paar schöne Zubehörteile für seinen smart einzukaufen. Das alles zu Sonderpreisen mit deutlichem Rabatt.

Erfreulich viele Teilnehmer haben sich zu einem rundum schönen Tag in Witten eingefunden. Selbst das diesen Sommer unterirdische Wetter hat an diesem Tag mitgespielt und es wenistens nicht regnen lassen...

Wir bedanken uns bei "Smartinese" für die Idee, die Initiative und die Orga und bei Judith, Robert und dem restlichen Team von rs-parts für die tolle Gastfreundschaft. :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-07-28/30 7. Sternfahrt nach Höxter

Die 7. Sternfahrt nach Höxter zu Gunsten der muskelkranken Kinder in der Asklepios-Weserberglandklinik fand in diesem Jahr vom 28.07. bis 30.07.2011 statt.

Nach dem Bezug der Quartiere und des Campingplatzes an der Klinik fand am Freitagabend zunächst ein "internes" Treffen der smart-Fahrer in Hacki's Hafenbar in Holzminden statt. Das Essen, das Hacki uns aufgetischt hatte, war gewohnt lecker. ;-)

Samstagmorgen ab 08.45 Uhr begann der eigentliche Hauptteil des Events mit dem Sammeln der teilnehmenden Fahrzeuge an der Boffzener Str. in Höxter. Unter Polizeibegleitung ging es von dort aus im Konvoi zur Klinik, wo wir in gewohnter Weise mit Blasmusik empfangen wurden. Natürlich durfte der offizielle Teil mit einigen kurzen Ansprachen nicht fehlen, bevor wir zu einer trotz des eher unfreundlichen Wetters schönen Ausfahrt entlang der Weser starteten. Ziel war der "Alte Weserhof" von Hacki Kilian, der für alle Teilnehmer der Ausfahrt einen Mittagssnack und Getränke sponsorte.

Mit 117 teilnehmenden Fahrzeugen fiel die Beteiligung der smart-Fahrer zwar, vermutlich eineseits wetterbedingt, andererseits wegen der smart times 11 nur ein Wochenende darauf, etwas geringer aus, als in den vergangenen Jahren, der Stimmung, auch bei der abendlichen Party an der Klinik mit Live-Musik, tat das jedoch keinen Abbruch.

Die Kinder vergaßen für einen Tag ihre Behinderung. Und das ist auch gut so.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-07-30 - 2011-08-08 smart times 11

Die Sternfahrt nach Höxter war noch nicht ganz verdaut, da ging es schon wieder los zum Highlight dieses Jahres: die smart times 12 in Riccione.

Sonntagmorgen in aller Frühe gestartet, führte uns unsere erste Etappe nach Zell am See. Dort waren wir mit unserer Freundin Daggie aus England verabredet, mit der wir einen wunderschönen Abend auf dem Mitterberg verbrachten. Und nun geht es tageweise weiter...





Von Zell am See aus führte uns unsere Route über den Großglockner, Heiligenbluth, Lienz, Bozen nach Truden ins Hotel "Zur Mühle". Es war nicht nur eine schöne Fahrt, wir haben auch ein ganz ausgezeichneites Quartier gefunden.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Heute nun wollten wir endlich unser Ziel erreichen, Riccione bzw. zunächst erst einmal Rimini, wo wir über ein tolles, vom smart-club Deutschland. e.V. organisiertes Angebot, unser Hotel gebucht hatten. Zusammen mit unseren Freunden Michaela, Ulli, Ralf und unserem hugolinchen ging es konsequent über Nebenstrecken bei strahlendem Sonnenschein und knalliger Hitze nach Vicenca, Padova und dann an der Adria-Küste entlang nach Süden in Richtung Rimini.

Dort angekommen, mußten wir doch glatt feststellen, daß die ersten Club-Mitglieder, die sich ebenfalls in dem Hotel mit eingebucht hatten, bereits bei einem kühlen Bier auf der Terrasse an der Strandpromenade saßen. :-o

Abends hatten wir dann sogar noch das Vergnügen, kostenlos einem Open-Air-Konzert von "The Waves" zuhören zu dürfen, die im Biergarten eines gegenüberliegenden Hotels ein Konzert gaben. Die Jungs waren wirklich so gut, daß wir ensthaft überlegen, sie zu einem Club-Event nach Deutschland zu holen.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Und nun wurde es ernst, wir waren bei den smart times 11 in Riccione angekommen...

Der erste Schritt bestand, wie immer, darin, sich als Teilnehmer zu registrieren und die notwendigen Infos, Parkausweise und dergl. in Empfang zu nehmen. Was sich so einfach anhört, war eine eher schwierige Geburt. Der "Paddock", ein großer Parkplatz, der eigentlich unübersehbar direkt an der Autobahnausfahrt hinter der Mautstation lag, wollte von uns einfach nicht gefunden werden. Dafür "fanden" wir aber coolfart und puddlejumper, die uns den Weg dann wiesen.

Nach der Restrierung gab es dann natürlich auch noch einige andere Freunde und Bekannte zu begrüßen, allen voran Mark und Cathy aus aus Gillingham, und Tony (Acester) aus Holsworthy.

Und dann stand schon unsere erste Ausfahrt im Rahmen der smart times 11 auf dem Programm: die Panoramico. Es ging über wunderschöne Nebenstrecken in die Umgebung von Riccione. Das Wetter war herrlich, die Temperaturen über 30° und wir mußten nach dem ersten Stop die Heimreise nach Rimini antreten... :-( Selbst mit Kopfbedeckung brannte die Sonne noch so stark auf die Birne, daß es im crossblade nicht mehr zu ertragen war. Und bevor man sich einen richtigen Sonnenstich einhandelt, sollte man lieber den Schatten auf der Terrasse des Hotels suchen.

Abends war dann natürlich wieder unsere wirklich schöne und gemütliche Runde vor dem Hotel angesagt. :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Ein Höhepunkt der smart times 11 stand heute auf der Tagesordnung: smart meets Ferrari

Konkret hieß das, die smart-Gemeinde machte sich auf den Weg nach Modena ins Ferrari-Museum, wo uns im Rahmen einer Führung etliche Prachtstücke aus der glanzvollen Ferrari-Historie gezeigt und erklärt wurden. Vorher gab es am Morgen allerdings noch einen schnellen Ausflug zur Plaza am Strand von Riccione, dem eigentlichen Eventgelände, um einfach mal nachzusehen, wie weit die Vorbereitungen denn so gediehen waren.

Das Museum ist nicht sehr groß und die Anzahl der Exponate umfaßt bei weitem nicht alle jemals von Ferrari gebauten Modelle. Es lohnt sich trotzdem! Es ist wohl schlechterdings nicht möglich, sich bei einem Besuch dieses Museums der besonderen Faszination der Autos aus Modena zu entziehen...

Ach ja, der Gefahr eines Sonnenstichs habe ich dadurch vorgebeugt, daß ich glücklicherweise bei unserem Freund Ralf mitfahren konnte - und der hat ein Auto, dessen Dach sich verschließen läßt, und das mit einer Klimaanlage ausgestattet ist. War das schööööööööön... :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Heute nun sollen die smart times 11 offiziell beginnen... die Eröffnung ist aber erst am Abend.

Vorher lag noch etwas Arbeit vor uns. Wir, also der Vorstand des smart-club Deutschland e.V., waren am Vormittag noch mit einigen "Offiziellen" vom smart Business Development der Daimler AG verabredet, um in diesem Kreis dann auch einmal unsere Wünsche und Erwartungen an smart äußern zu können. Das war zwar einerseits mal eine sehr schöne Gelegenheit, Wünsche und Erwartungen direkt an der Quelle loszuwerden, was am Ende davon kommt und wirklich übrig bleibt, bleibt aber abzuwarten...

Die abendliche Eröffnungsparty auf der Plaza war... nun ja, gemessen an der Erwartungen aus den Vorjahren eher eine Enttäuschung. Unserer guten Stimmung tat das keinen Abbruch, wir hatten ja die Terrasse vor unserem Hotel, wohin wir dann bald zurückgekehrt sind.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Heute nun der absolute Höhepunkt der smart times 11: der große Korso!

Und ja, es war der Höhepunkt. Eine vierstündige Ausfahrt in das Hinterland von Riccione, top organisiert, mit toller Unterstützung durch die Ortspolizeien und die Carabinieri, mit sagenhaft schöner Routenführung durch mittelalterliche Städte - einfach ein wahrhaft unvergeßliches Erlebnis. Und das Wetter spielte natürlich mit, aber so richtig. Eine im Getränkehalter auf dem Armaturenträger angestellte Capri-Sonne hat zum Ende der Tour buchstäblich gekocht. :-)

Abends war dann auf der Plaza in Riccione wieder Party angesagt. Mit Spannung erwarteten wir eigentlich , wo in 2012 die smart times stattfinden werden (Belgien). Und dann hatten wir endlich auch die Gelegenheit uns mit Mark und Cathy noch einmal für eine ganze Weile zusammenzusetzen. Und das war ein wirklich gelunger Abschluß der smart times 11 für uns. :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.




Das soll es soweit von den smart times 11 gewesen sein.

Am Sonntag, den 07.08.2011, brachen wir nach dem Frühstück wieder in Richtung Heimat auf. Über Venedig und Udine sowie durch den Tauerntunnel führte uns die erste Etappe des Rückwegs bei jetzt ab österreichischer Grenze überwiegend Dauerregen erneut nach Zell am See zur Zwischenübernachtung. Montag ging es dann von dort aus direkt nach Hause.



2011-09-24 smart times 11-Review

Die Idee dazu war schon lange vor den smart times geboren, die Umsetzung klappte leider nicht ganz so, wie es geplant war.

Eigentlich wollten wir im Kreis derer, die gemeinsam nach Riccione zu den smart times gefahren waren, in Bremen noch einmal bei einem Italiener zusammenkommen, um dort bei original italeinischer Küche ausgiebig in unseren erinnerungen an die smart times zu schwelgen. Leider hat das dafür ausgesuchte Lokal eine Woche vor dem geplanten Termin geschlossen. Also mußte eine Ersatzlösung her.

Am Ende war es dann wieder das Hotel-Restaurant "Amadeus" in Altwarmbüchen, das sich als gute Alternative anbot. Bei einem italienischen Buffet hatten wir den Saal für uns. Und mit einem gestellten Beamer konnten wir uns eine ausgiebige Diashow sehr, sehr vieler Fotos von den smart times ansehen. Alles in allem ein gelungener Abend.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-10-30 Absmarten im Norden

Am Sonntag, den 30.11.2011, ging für den Norden die Saison mit dem traditionellen Absmarten zu Ende.

Die smart-clubs aus Hamburg und Niedersachsen, der smart-club Deutschland e.V. und einige Mitglieder des smart-club Mecklenburg-Vorpommern trafen sich nach einer Sternfahrt dorthin in Bispingen am "Verrückten Haus", das wir uns natürlich in aller Ruhe angesehen haben und auf uns haben wirken lassen.

Anschließend ging es gemeinsam durch die wunderschöne herbstliche Lüneburger Heide mach Müden an der Örtze zur "Ole Müllern Schün". Dort wurde die Saison 2011, wie es sch gehört, bei Kaffee und Kuchen beendet.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011-11-19/20 Xmas-Party 2011

Na gut, so ganz war es das noch nicht. Es steht ja noch die Xmas-Party des smart-club Niedersachsen e.V. auf dem Plan. Und die fand am 19./20.11.2011 in Jever statt.

Das Programm folgte der Tradition. Zunächst fuhren wir nach Wilhelmshaven um uns beim Bowling im Wettbewerb zu messen ;-). Wieder in der JH Jever angekommen, folgte ein sehr leckeres und reichhaltiges Abendessen vom Buffet und natürlich auch wieder das Schrottwichteln. Anschließend hatten wir dann wieder ausgiebig Gelegenheit, den Abend mit netten Gespächen und ein paar Bierchen gemütlich ausklingen zu lassen...



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.