2014-03-29/30 JHV smart-club Nds. e.V./Ansmarten

Die Saison 2014 begann am Samstag, den 29.03.2014, wieder mit einem richtig leckeren Brunch, das das smart Center Hannover in der Mercedes Benz Niederlassung Hannover im Vorfeld der sich am Nachmittag anschlie0enden ordentlichen Mitgliederversammlung gestiftet hat. Bei Kaiserwetter konnten wir mit vielen anwesenden Mitgliedern nicht nur des smart-club Niedersachsen e.V., sondern auch des smart-club Deutschland e.V. lange und ausgiebig klönen, daneben noch gut frühstücken und nebenbei auch noch etwas Mitgliederwerbung betreiben.

Herzlichen Dank an das Team der MB-Niederlassung und des sC Hannover!

Die Mitgliederversammlung am Nachmittag in unserem schon fast Stammlokal Hotel-Restaurant "Amadeus" in Isernhagen-Altwarmbüchen verlief gewohnt harmonisch und bescherte uns am Ende auch wieder einen kompletten Vorstand. :-)

Das für Sonntag, den 30.03.2014, geplante alljährliche Ansmarten als sozusagen offizielle Saisoneröffnung hätte gerne besser besucht sein dürfen. Nichtsdestotrotz haben wir die schöne Ausfahrt zur "Ole Müllern Schuen" in Müden an der Örtze ebenso genossen wie die Kalirienbomben, die uns dort serviert wurden.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2014-05-10 smart & schrauben 5

Wie inzwischen in jedem Jahr war natürlich auch in diesem Frühjahr ein Termin zum Schrauben mit den smarten Jungs von MT-Cars GbR in Berlin und Bernd Rosenzweig von SmartPartsGermany lange abgesprochen. Die nunmehr 5. Wiederholung des Schraubertages war so gut besucht. daß wir an die Grenzen der Werkstattauslastung gestoßen sind. Einfach toll!

Es gab überall viel zu tun, und auch wir waren von reichlich Arbeitsbedarf nicht verschont. An unserem forfour mußten rundum die Bremsen erneuert werden, was freundlicherweise Bernd für uns erledigt hat. Bei so sicherheitsrelevanten Bauteilen wie den Bremsen traue ich mir dann selbt doch nicht so wirklich über den Weg...

Nicht unerwähnt bleiben soll das üppige Frühstück, das die smarten Jungs gestiftet haben, und natürlich wieder die Grillfete zum Abschluß des Tages. Keiner mußte hungrig die heiligen Hallen verlassen...

Unser Dank geht an des ganze Team, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2014-05-11 "Hallo Berliner!"-Spargeltour

Da wir ohnehin wegen des Schrauberevents in Berlin waren, war es uns natürlich geradezu ein Vergnügen, am Sonntag, den 11.05.2014, auch an der Spargeltour der "Hallo Berliner!" teilzunehmen.

Vom smart Center Berlin am Salzufer ging es über Potsdam nach Beelitz, direkt ins Spargelanbaugebiet, wo wir wunderbar unseren Spargel verzehren konnten.

Es war ein wenig kalt den Tag, der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. Wir haben die Tour jedenfalls sehr genossen und freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn wir mit den Berlinern auf Tour gehen können.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2014-05-24 JHV smart-club Deutschland e.V.

Am 24.05.2014 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des smart-club Deutschland e.V. statt. Wie schon in den Vorjahren trafen wir uns in Hohegeiß im Harz.

Der Mitgliederversammlung voraus ging eine Führung durch das Museum für Luftfahrt und Technik in Wernigerode. Der Besuch dieses Museums kann nur jedem dringend empfohlen werden. Es war hochinteressant und überaus spannend.

Nach der Mitgliederversammlung gab es abends wieder das übliche Buffet für alle Teilnehmer an der Mitgliederversammlung. Boah ey, war das wieder reichlich... :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2014-06-28 smart & die 2 Türme

Am 28.06.2014 führte uns eine Orientierungsfahrt des smart-club Niedersachsen e.V. von einem Turm zum nächsten: vom Turm des sC Bremerhaven zum Turm des sC Bremen. Gestärkt von einem leckeren Frühstück im sC Bremerhaven führte uns die Route über schöne Nebenstrecken mit einigen unterwegs zu lösenden Aufgaben zum Ziel. Dort beendeten wir den Tag mit einem üppigen Grillfest.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Und weil es im letzten Jahr bei "smart for Moor" schon so schön war, gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Video von unserer Tour:





2014-07-12/20 smart times 14

Vom 17. bis 19.07.2014 fanden die smart times 14 in Cascais/Portugal statt.

Hatten wir nach der Verkündung des Austragungsortes noch gesagt, diese smart times finden ohne uns statt, weil eine Anreise mit eigenem Auto auf eigener Achse nicht ebenso wenig in Betracht kam wie der Fahrzeugtransport mit einem Spediteur, kam Anfang des Jahres der Wink mit dem Zaunpfahl mittels eines Artikels in der Tageszeitung: ab Anfang Juli 2014 gibt es einen Direktflug von Hannover nach Lissabon mit der TAP. Und das zu extrem günstigen Preisen. Was also scherte uns das Geschwätz von gestern? Wir haben gebucht!

Allerdings haben wir unseren Aufenthalt etwas ausgedehnt und sind bereits vor den smart times in Portugal eingetroffen.





Am 12.07.2014 flogen wir also von Hannover nach Lissabon.

Unser erstes Reiseziel bzw. unsere erste Übernachtung war in Evora, etwa 100 km östlich von Lissabon, geplant. Der Zeitplan geriet indessen völlig durcheinander.

Unser Flug hatte 90 Minuten Verspätung. Die Gepäckausgabe in Lissabon dauerte ewig. Und zu allem Überfluß hatte eines unserer Mietautos unmittel nach dem Überqueren der Ponte Vasco da Gama einen Motorschaden. Auf den Ersatzwagen haben wir weitere 90 Minuten warten müssen, aber immerhin, es wurde ein Ersatzauto, natürlich ein smart, gebracht.

Am Ende waren wir nicht, wie geplant, um 19.00 Uhr in Evora, sondern um 22.30 Uhr. Trotz der verspäteten Ankunft wurden wir herzlich begrüßt und hatten noch einen schönen Restabend.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Wer nun gedacht hätte, die Serie von Pleiten, Pech und Pannen wäre nach dem versöhnlichen Vorabend vorüber gewesen, irrt.

Als erstes war ein Handy verlustig gegangen und einfach nicht wieder aufzufinden. Eher durch Zufall fand es es sich dann doch noch unter einer Amtratze, unter die es gerutscht war. Da es auf lautlos gestellt war, war natürlich auch der Anruf auf dem Handy nicht zu hören.

Als nächstes sprang dann unser Mietwagen nicht an. Es rührte sich schlicht nichts! Am Ende durften wir geststellen, daß die Batterie leergesogen war. Warum? Irgendwer hat an der Elektrik gespielt und sie so geschaltet, daß der Lüfter auch bei ausgeschalteter Zündung läuft. Natürlich habe ich den Lüfter nicht abgestellt gehabt. Er lief also so lange, bis die Batterie entleert war. Ganz toll!

Nachdem dann ein Starthilfekabel aufgetrieben war, entfiel natürlich der vorgesehene Stadtrundgang durch das Weltkulturerbe Evora. Oder besser: aus dem Rundgang wurde eine Rundfahrt. Bloß den Motor nicht abstellen! Aber wir haben wohl alles Wesentliche gesehen.

Nun ging es weiter zu unserem nächsten Bestimmungsort an der Algarve: Aljezur - mit einem Abstecher über Cuba, dem angeblichen Geburtsort von Christoph Columbus.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


An diesem Tag blieben wir noch mehr in der Nähe unseres Hauses und unternahmen einen Ausflug an die beeindrückende Küste nach Arrifana bzw. in Richtung der wunderschönen Strandabschnitte.

Es war heiß, sehr heiß. Vor allem in unserem Auto ohne Sonnenschutzrollo unter dem Glasdach. Wie schön war es nach unserem Ausflug in unserem Pool... :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach einem Abstecher zum Castelo de Aljezur, den Resten der mittelalterlichen Burg über Aljezur, fuhren wir heute zur letzten Bratwurst vor Amerika am südwestlichsten Punkt Kontinentaleuropas: dem Cabo de São Vicente oder, vielleicht besser bekannt, dem Kap St. Vincent.

Insbesondere zu Zeiten der Segelschiffahrt war das Kap gefürchtet. Bei den meist vorherrschenden westlichen Winden befand sich das Kap mit seiner unzähligen Klippen und Riffs in der Regel in Lee und die Schiffe drohten, in Richtung der Küste getrieben zu werden. Bekannt wurde das Lap auch durch die Seeschlacht bei Kap St. Vincent (1797) im Rahmen der französischen Koalitionskriege. An dieser Seeschlacht war auch Lord Nelson bereits maßgeblich beteiligt.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Heute war es an der Zeit, die Zelte in Aljezur abzubrechen und zu den smart times in Cascais zu fahren.

Unsere Route führte und entlang der Küste nach Costa de Galé, weiter mit der Fähre nach Setubal, nach Almada zum Nationalheiligtum "Cristo rei", nach Lissabon und schließlich nach Cascais. Dort bezogen wir ein schönes großes Appartement, das uns allen ausreichend Platz bot. :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Heute, am Donnerstag, ging es zunächst einmal darum, das smart times-Gelände zu erkunden. Natürlich trafen wir dabei viele alte Bekannte, die wir regelmäßig einmal im Jahr zu den smart times sehen. Es war einfach gut zu sehen, daß viele unserer alten Freund, vor allem unserer Freunde aus England, auch nach Portugal gekommen waren.

Und es hat auch Spaß gemacht, neue Bekanntschaften zu machen. Vor allem zu den Norwegern haben sich intensive Kontakte ergeben, die wir während der ganzen Zeit in Cascais mit viel Spaß wirklich genossen haben.

Am Abend gab es dann ein BBQ am Strand und die Opening Show, in deren Anschluß wir ein erstes gutes Gespräch mit der smart-Cheffin, Frau Dr. Winkler, ihrem Ehemann und einigen Mitarbeitern ihres Teams hatten.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Wieder ein schöner Tag, den wir weitgehend in Cascais auf dem smart times-Gelände verbracht haben. Gegen Mittag bzw. am frühen Nachmittag dann eine kurze Pause mit notwendiger Siesta. :-)

Der Abend war geprägt durch die große Eröffnungsshow mit der Begrüßung der anwesenden Nationen und Club. DER Höhepunkt war natürlich die Vorstellung des neuen smart fortwo und forfour.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Heute ging es nach Estoril zum Circuito Estoril, der früheren Formel 1-Rennstrecke. Auf der Start-/Zielgeraden erfolgte das line-up zur großen Parade.

Bis zum Start der Parade fand in der Boxengasse noch der Contest mit der Suche nach dem verrücktesten smart statt. Hinter den Boxen, im Fahrerlagerbereich, gab es währenddessen die neuen Modelle zu bestaunen, und zwar ganz aus der Nähe, zum Anfassen und Probesitzen. Frau Dr. Winkler hat höchstpersönlich die neuen Autos gerne jedem erläutert und alle Fragen beantwortet. Eine tolle Aktion!

An der Parade, die uns von Estoril an die Küste und dann weiter nach Cascais führte, nahmen 1.427 Fahrzeuge teil! Ein neuer Rekord.

Leider waren die Akkus des Fotoapparates viel zu früh erschöpft... :-( Fotos von der Parade haben wir deshalb keine, dafür aber noch ein kleines Vido mit Eindrücken von der Paeade.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.






2014-10-03 smartville/Hambach

Nach längerer Abstinenz haben wir uns, nicht zuletzt auch in Hinblick auf die inzwischen angelaufene Produktion des neuen smart der Baureihe 453, entschlossen, an der diesjährigen Besichtigung des smart-Werks in Hambach, Frankreich, mal wieder teilzunehmen.

Seit unserem letzten Besuch vor einigen Jahren hat sich in der Fabrik einiges verändert. Leider durften im Werk keine Fotos gemacht werden.

Unseren Aufenthalt in Frankreich haben gleich noch um einige Tage verlängert. Die Nähe zum Schlumpf-Museum in Mulhouse haben wir gerne genutzt, auch diese Museum endlich einmal zu besuchen.

Etwas irritiert waren wir am Sonntagmorgen, als die Ruhe schlagartig vorbei war: der gesamte Troß der während unseres Aufenthaltes in Frankreich stattfindenden Rallye de France fuhr direkt unter unserem Hotelzimmer vorbei. Nun entspricht die Geräuschkulisse der WRC-Rallyefahrzeuge allerdings nicht unbedingt der der entsprechenden Serienfahrzeuge... :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2014-11-22 Präsentation smart 453/Xmas-Party

Am 22.11.2014 war es endlich soweit: die offizielle Präsentation und Verkaufsstart des neuen smart fortwo und forfour. Das smart Center Hannover hatte hierzu die Mitglieder des smart club Deutschland e.V. und des smart-club Niedersachsen e.V. eingeladen. Viele waren erschienen und wir freuten uns, viele Freunde, die wir lange nicht gesehen hatten, endlich mal wieder treffen zu können. Alle hatten außerdem ausgiebig Gelegenheit zur Probefahrt mit den neuen Autos. Mal sehen, zu gegebener Zeit, wenn die die eine oder andere Variante dann später noch nachgereicht wird...

Weil der Anlaß so gut paßte und es außerdem der dafür ohnehin schon seit Jahren fest im Kalender eingeplante letzte Samstag vor dem 1. Advent war, fand am Abend in "unserem" Amadeus auch gleich noch die Xmas-Party des smart-club Niedersachsen e.V. statt, zu der natürlich auch die Mitglieder des "großen" Clubs in diesem Jahr ganz besonders herzlich eingeladen waren. Was soll man sagen... Wir haben einen wunderbaren langen Abend mit einem leckeren Buffet, dem unvermeidbaren Schrottwichteln, viel Spaß, noch mehr guter Laune und vielen Freunden verbracht. Diese Xmas-Party ist in Zukunft kaum mehr zu toppen. :-)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.