Nach dem plötzlichen Tod von hugo II mußten wir nun also umdisponieren und uns nach hugo III umsehen. Seit 05.02.2013 und damit um einiges früher als erwartet hat dann auch hugo III sein neues Zuhause bei uns gefunden.

Schöne Fotos von hugo III gibt es noch nicht, die folgen später. Aber hier ein erster Eindruck:



 



hugo III steht hier auch gerade noch auf Winterschuhen...




Daten und Fakten über hugo II:



Typ: smart fortwo cabrio
Ausstattungslinie: Brabus Xclusive
Motor: Benzin
Leistung kW: 90 mit Fismatec-Leistungsoptimierung
Farbe: metallic silver/silver
Sonderausstattung: Zweiklang-Fanfare
  Außenspiegel elt. u. beheizbar
  Winterreifen 195/55R16 und 205/50R16 auf Felge Rimstock smartie
  MP3-fähiges Radio mit Bluetooth Freisprecheinrichtung(Fremdhersteller)
  Surround Sound-Paket
  Volleder-Ausstattung einschl. Armaturenträger und Türen (Brabus)
  Mittelarmlehne
  Drehzahlmesser/Uhr
  Carlsson Sportauspuff mit entsprechendem Diffusor
  Brabus-Lenkrad mit Schaltwippen
  Brabus-Schaltknauf
  Carbon-Akzentteile innen
  Bilstein B14-Fahrwerk
  PU-Achslager
  Stahlflex-Bremsschläuche
Probleme/Reparaturen: das wäre ja noch schöner...!
   


Update 16.01.2018:

Nun ist es soweit: hugo III wird uns verlassen müssen. Eigentlich nicht, weil wir es unbedingt so wollen oder weil es unbedingt sein muß, sondern irgendwie doch schon mehr unter einem gewissen Druck.

Es gibt schon länger Gerüchte, daß smart die Brabus-Versionen über kurz oder lang einstellen wird. Gegegn Ende 2017 verdichteten sich die Gerüchte dahin, daß ab Ende Februar kein Brabus mehr bestellbar sein wird. Die Gerüchte haben sich inzwischen bestätigt: ab 28.02.2018 läßt sich ein smart Brabus nicht mehr bestellen, die Produktion wird voraussichtlich im Mai 2018 eingestellt. Tatsächlich verhält es sich wohl sogar so, daß schon jetzt die Händler nur auf vorbestellte Kontingente zugreifen können, wenn ein Kunde einen Brabus wünscht. Was nicht (noch konfigurierbar) vorbestellt ist, kann nicht mehr geordert werden. Händler, die sich keine Autos haben reservieren lassen, können ihren Kunden also oschon jetzt keinen Brabus mehr verkaufen. Schlecht, ganz schlecht! Und im Laufe des Jahres soll dann wohl auch der kleine Turbo eingestellt werden. Als Grund dafür wird gehandelt, daß ab September 2018 verschärfte Abgasvorschriften gelten, die von den aufgeladenen Motoren nicht erfüllt werden können. Da smart in 2020 auf ausschließlich elektrische Antriebe umstellen wird, soll offenbar auch kein Geld mehr in die Hand genommen werden, um die turbogeladenen Motoren den neuen Vorschriften anzupassen.

Was also tun?

Da etwas anderes als ein Brabus, am besten natürlich ein Brabus Xclusive, für uns eigentlich nicht in Betracht gezogen wurde, wenn wir uns wieder einen neuen smart gönnen wollen, war nun die letzte oder besser allerletzte Gelegenheit, noch einmal einen smart zu kaufen. Das in dem Bewußtsein, daß es im Hinblick auf die Elektrifizierung, die wir nicht mögen und die für uns auch aus praktischen Gründen überhaupt nicht in Erwägung gezogen wird, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der letzte neue smart sein wird, den wir jemals kaufen werden. Ganz ehrlich, bevor hugos Herrchen sich jemals ein Auto anschaffen wird, dessen Motor aus kilometerlangem aufgewickeltem Draht besteht, wird er sich eher noch einen 12-Zylinder mit unendlich vielen beweglichen Teilen anschaffen.

Wir haben uns entschieden und hugo IV bestellt. Das heißt aber auch, daß hugo III uns im Mai 2018 wird verlassen müssen, um durch hugo IV ersetzt zu werden. Die Trennung wird nicht leicht fallen und es wird sicher auch eine Träne rollen, auch wenn wir ursprünglich doch gar keinen 451er haben wollten...

So die richtig schönen, in Szene gesetzten Fotos von hugo III sind leider nie zustande gekommen. Bevor er geht, haben wir zur Erinnerung aber noch schnell ein paar Ansichten von hugo II gefertigt: