Die "hugo"-Familie oder "Das Team"

Nun ist es sicher auch an der Zeit, mal etwas über die Familie "hugo" zu erfahren:



hugos Herrchen heißt eigentlich Peter oder mit vollem Namen Hans-Peter. Bezeichnenderweise reagiert er aber auch auf seinen Nickname, der, wie könnte es anders sein, natürlich "hugo" ist.
"hugo" wurde in Cuxhaven geboren, lebt dort aber seit vielen, vielen Jahren nicht mehr. Aus beruflichen Gründen hat es ihn ins Binnenland verschlagen. In der Landeshauptstadt Niedersachsens arbeitet bei einer Versicherung als Schadenregulierer.
In seiner leider viel zu knappen Freizeit fährt "hugo" am liebsten mit der ganzen Familie zu Events des smart-Club-Niedersachsen. Oder er beschäftigt sich mit den smarts, die ihm viel mehr Spaß machen, als die Autos mit den "Zwiebelringen" im Grill, seinem PC oder "Classic Rock", auf den er so richtig abfährt.


hugos Frauchen hört auf den Namen Ute oder auch ihren Nickname "hugoline".
Über "hugolines" Geburtsjahr sprechen wir nicht, das gehört sich nicht. Wohl aber über ihren Geburtsort: das Licht der Welt hat "hugoline" in der ehrwürdigen Hansestadt Bremen erblickt, von wo aus es sie dann in die Welt an die Seite von "hugo" verschlagen hat.
An dieser Stelle einen besonderen Gruß an die Fa. Samen-Meisert in Hannover. "hugoline" hat dort ganz in hanseatischer Tradition den Beruf der Groß- und Außenhandelskauffrau erlernt, ist aber "dank" hugolinchen und Smily inzwischen vollauf mit ihren Pflichten als Hausfrau und Mutter ausgelastet.
Hobbies hat "hugoline" natürlich auch. Da ist Stricken in Perfektion zu nennen, aber eben auch, wie kann es anders sein, der smart-Virus und der smart-Club-Niedersachsen.


Und wenn "hugo" und "hugoline" mit dem sCN gemeinsam auf Tour sind, sieht das z.B. so aus:



 



Wo diese Aufnahme entstanden ist, muß angesichts des Hintergrundes wohl nicht erklärt werden.... Auch wenn sie gerade nicht zu sehen sind, "hugolinchen" und "smily" waren natürlich auch dabei!



Und auf diesem Bild sehen wir nun "hugolinchen", mit bürgerlichem Namen Stefanie, wie sie gerade davon träumt, selber mal Roadster fahren zu dürfen. Bis dahin war es allerdings noch ein wenig hin, als dieses Bild entstand... :-)
"hugolinchen" ist inzwischen eine staatlich anerkannte Erzieherin. Wenn es gerade einmal keine Kinder zu erziehen gibt, geht "hugolinchen", so wie unten zu sehen, immer noch mit ihrem Paps und dem scN - womit auch schon eines ihrer besonderen Interessen genannt ist - auf "Rotlichtfahrt" - oder putzt auch gerne mal mit Begeisterung die smarts :-)). Daneben engagiert sie sich im Deutschen Roten Kreuz. Demnächst will "hugolinchen" dann vielleicht auch einen Erste-Hilfe-Kursus für den scN durchführen.


 



Und dann haben wir da noch unser Küken, Hendrike, oder mit Nickname "smily". Der Nickname kommt natürlich nicht von ungefähr. Wenn unser Drikchen nicht gerade ihren Dickkopf wieder durchsetzen muß ;-), trifft der Nickname den Nagel nämlich auf den Kopf.
An ihrer Zukunft arbeitet "smily" gerade ziemlich intensiv. Sie möchte nämlich Friseurin werden. Das stellt sich momentan noch als nicht so ganz einfach dar, aber wir arbeiten halt dran. Und dann sind da ja auch noch die Freizeitaktivitäten und Hobbies.
Daß auch "smily" vom smart-Virus befallen ist, muß wohl nicht mehr erwähnt werden. Hier probierte sie zu diesem Zeitpunkt ein noch gar nicht käufliches Modell schon mal aus. Ihr Traum ist ein smart roadster - aber bitte in PINK!


Hier sehen wir "smily" beim Test des smart forfour auf der IAA 2003. Das Ergebnis dieser Prüfung war, daß der forfour doch ein wenig zu eng für die Familie "hugo" erschien. Nun ja, Ansichten können sich ändern...